Hamburger Krämer

In der Maßnahme Perspektive Beruf Plus haben langzeitarbeitslose Menschen die Möglichkeit, sich konkret auf die Beschäftigungsaufnahme oder eine Fortbildung vorzubereiten.
Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmer/-innen so schnell wie möglich den nächsten konkreten Schritt in Richtung Arbeit, Aus- oder Weiterbildung gehen.

Eine ausführlichere Beschreibung der Maßnahmeform gibt es hier....

Büro, Verkauf, Internetauktionshandel

Im Projekt mit kleinem Verkaufsbereich erlernen die Teilnehmer/-innen berufsrelevante Grundfertigkeiten rund um den Büroalltag (Telefondienst, Schreibservice für Bedürftige, Auftragsdisposition), den Verkauf (Verkauf der Produktionslinien auf Wochenmärkten, Themenmärkten, in sozialen Einrichtungen), gestalten eine projekteigene Homepage und kümmern sich um den Einkauf, Warenlisten, Marketing und Vertrieb. Jedes Produkt erhält eine eigene Geschichte und wird für den Verkauf in Szene gesetzt.

Jedes Produkt erzählt seine eigene Geschichte

Bei uns ist jedes Produkt handgefertigt und individuell: sei es das Schlüsselbrett aus Fahrradventilen, die Tasche aus alten Jeans oder der liebevoll ertüftelte Kuchen im Glas: Der Fantasie und Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Wir testen mit den Teilnehmer/innen anhand des Büro- und Verkaufsbereiches, was sie besonders gut können und erarbeiten mit ihnen, wo die berufliche Reise hingehen soll. Die Teilnehmer/innen frischen die einschlägigen MS Office-Programme auf und lernen arbeitsmarktnahe Schnittstellen zwischen PC-Tätigkeit und Verkauf kennen.
Das Berufsfeld Büro ist vielschichtig und hart umkämpft. Auch hier findet das Projekt Antworten: die Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten, die die Teilnehmer/innen hier erwerben, sind auch im Bereich Verkauf, Sekretariat, Backoffice wie Lagerwirtschaft und Marketing zielführend einsetzbar.

Kontakt

Berufsfeld Büro, Verkauf, Internetauktionshandel- Hamburger Krämer

Miroslawa Torlopp
torlopp(at)einfal.de

Am Stadtrand 56a
22047 Hamburg

+49 040 88 23 37 11
+49 040 54 75 90 30

Hamburger Krämer

Als Krämer bezeichnete man im Mittelalter einen Kleinhändler, der vor Ort einen Kramladen hatte und Märkte besuchte. In Hamburg als Handelsstadt hatte dieser Berufsstand schon immer eine große Bedeutung.