Presseinformationen von einfal

Mobiler Spenda Bel in Neuwiedenthal

ab dem 29. Februar 2012 haben Menschen mit geringen Einkommen aus Hausbruch/ Neuwiedenthal die Möglichkeit direkt vor Ort einzukaufen. Jeweils Mittwochs von 11-14 Uhr findet der Secondhandwarenverkauf im Suppenhof 15 statt.

Am Mittwoch, den 29. Februar 2012, 11-14 Uhr eröffnet die einfal GmbH im Stadttteilhaus Neuwiedenthal, Stubbenhof 15, unter dem Namen Spenda Bel- mobil Hausbruch einen Secondhand-Laden für Menschen mit kleinem Geldbeutel. Zum Sortiment gehören Bekleidung für Damen, Herren und Kinder. Das Team von Spenda Bel freut sich ab sofort jeden Mittwoch in der Zeit von 11 bis 14 Uhr auf neue Kundinnen und Kunden.

Spenda Bel – ein erfolgreiches Konzept

Unter dem Motto ,Qualität für Menschen mit geringem Einkommen’ eröffnete die einfal GmbH 2002 an der Weidenallee den ersten Secondhand-Laden für Menschen mit geringem Einkommen. Die Waren sind Spenden, die in den einfal eigenen Werkstätten aufbereitet werden. Ein Erfolgskonzept, so dass einfal neben dem ersten Laden in Eimsbüttel inzwischen mit großem Erfolg auch in St. Pauli, Billstedt, Harburg, Wilhelmsburg, Lurup, Hammerbrook und Barmbek Spenda Bel führt.

Was ist Spenda Bel?

„Spenda Bel – das sind Secondhand-Läden für Menschen mit geringem Einkommen“, sagt Katrin Werbeck von einfal. Das Ziel: „Wir möchten denen, die nur einen, kleinen Geldbeutel’ haben, gute Qualität zu niedrigen, für sie bezahlbaren Preisen anbieten“, erklärt sie das Konzept. Hier dürfen sich die Kundinnen und Kunden auf ein tolles Angebot an Bekleidung für Damen, Herren und Kinder, Accessoires sowie Haushaltsartikel freuen.

Wer kann bei Spenda Bel einkaufen?

Um bei Spenda Bel einkaufen zu können, müssen Kundinnen und Kunden bei ihrem ersten Einkauf ihren ALG-II, Bafög-, Renten- oder Wohngeldbescheid mitbringen. „Wer den Nachweis erbracht hat, bekommt die Spenda Bel - Kundenkarte und kann dann in allen Läden einkaufen.“ Gleichzeitig qualifiziert einfal bei Spenda Bel Arbeitsuchende im Rahmen von Aktivjobs. Sie erleben einen realitätsnahen Arbeitsalltag, nehmen parallel an Schulungen teil und erhalten Unterstützung bei der Suche nach einen Arbeitsplatz. „So schaffen wir die Basis für einen erfolgreichen Übergang von der Arbeitslosigkeit zurück in das Berufsleben“, sagt Katrin Werbeck.

 

Kontakt

Katrin Werbeck

Projektleitung Spenda Bel

Tel.: 0176 - 49782679/ e-Mail: werbeck(at)einfal.de


Keine Nachrichten in dieser Ansicht.