Presseinformationen von einfal

Bausenatorin besucht ESF-Projekt WiN! - ,Der Eimsbüttler Norden im Fokus’

Dienstag, 26. Juli 2011

Bausenatorin Jutta Blankau informiert sich bei WiN! – Wir im Norden

Hamburg. Am Mittwoch, den 27. Juli 2011 besucht Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung, und Umwelt, das Projekt WiN! – Wir im Norden. Nach einer kurzen Vorstellung des Projekts informiert sich die Senatorin im Rahmen eines Rundgangs im Eidelstedt-Zentrum u.a. über den Bebauungsplan Eidelstedt 71. Am Gespräch nehmen u.a. Hartmut Eckert, Geschäftsführer einfal Akademie GmbH, Dirk Zieciak, Projektleiter WiN! sowie die 1. und der 2. Vorsitzende des Fördervereins Attraktives Zentrum Eidelstedt (FAZ) teil. Der Besuch wird am Roman-Zeller-Platz in Burgwedel unter Einbindung der Interessen-gemeinschaft Burgwedel abgeschlossen.

Attraktives Eidelstedt – ein Gebiet entwickelt sich
„Eidelstedt hat, besonders im Norden, sehr viel zu bieten. Wichtig ist jetzt, das Potenzial zu erkennen und richtig zu nutzen“, sagt Dirk Zieciak. Seit September 2010 unterstützt das ESF geförderte Projekt Klein- und Kleinstunternehmen dabei, ihre Marktposition zu stärken. „Ziel des Senatorinnen-Besuches ist es daher, sich sowohl über die Sorgen und Nöte der Klein- und Kleinstunternehmer vor Ort zu informieren, als auch über den Bebauungsplan Eidelstedt 71.“

ESF-Projekt WiN! – Wir im Norden
Das Projekt WiN! – Wir im Norden’, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch die Hansestadt Hamburg, unterstützt Unternehmen in den vier Nahversorgungszentren Eidelstedt-Zentrum, Niendorf Nord, Burgwedel – Roman-Zeller-Platz und in der Frohmestraße mit gezielten Marketingmaßnahmen, um sie für den lokalen Markt noch attraktiver zu machen und so langfristig Arbeitsplätze zu erhalten und/ oder neue Plätze zu schaffen. Unter Einbindung lokaler Akteure ist das Projekt zentraler Ansprechpartner für bestehende und ansiedlungsbereite Unternehmen, für Kund/innen und Besucher/innen der Nahversorgungszentren. Eine wichtige Aufgabe des Projektes ist es, bereits beste-hende Aktivitäten und Initiativen zu bündeln. Zusätzlich vertritt ,WiN! – Wir im Norden’ die Interessen der Gewerbetreibenden, der Anwohnerinnen und Anwohner, der Hauseigentümer sowie der Verwaltung und der lokalen Politik und regt den öffentlichen Diskurs an.

Kontakt
Andrea Grüner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0 40) 54 75 90 – 17/ e-Mail: gruener@einfal.de


Mobiler Spenda Bel in Neuwiedenthal

ab dem 29. Februar 2012 haben Menschen mit geringen Einkommen aus Hausbruch/ Neuwiedenthal die...