Aktuelles von der einfal GmbH

Warm, wohlig - Winterkuchen!

Dienstag, 01. November 2016

crunch'n spice läutet kulinarisch die kalte Jahrezeit ein

Draußen wird es dunkel, der Duft von Kaffee oder Tee zieht durch den Raum.....

Was gibt es Schöneres, als ein Stück Winterkuchen auf dem Teller! Schokoladig, mit einem Hauch von Lebkuchen - nur in den Wintermonaten, und nur bei crunch'n spice.

Ab sofort jeden Dienstag von 08:00 - 14:00 an unserem Marktstand am Spritzenplatz in Altona. Wir freuen uns auf Sie!


Aktuelles

Erfolgreiche Lesung mit Gunter Gerlach in der Osterstraße

Lustiges und Schauriges in der Osterstraße

15.06.2017

Restaurantmanager/-in gesucht

Leitungspersönlichkeit für unser Restaurant Wilhelms mit Bankett- und Frühstücksangebot ...

30.05.2017

Bella Italia bei crunch'n spice

neu im Sortiment: Parmesantaler

30.05.2017

(Von) Mädchen und Mörder(n) in der Osterstraße

Gunter Gerlach liest am 09. Juni bei SpendaBel

23.05.2017

Neues Projekt für Alleinerziehende

Ab 1. März 2012 unterstützt einfal Alleinerziehende aus den Bezirken Hamburg-Nord und Wandsbek. Die Hilfsangebote richten sich an alle die Kinderbetreuung und Arbeit in Einklang bringen möchten und die ihre Kinder unterbringen und den Schritt ins Berufsleben schaffen möchten, oder die täglich ihre Arbeitszeit ausweiten möchten. Unser Beratungsteam ist täglich von 8 bis 16 Uhr in der Elsässer Straße 4 (U-Bahn Alter Teichweg) erreichbar oder telefonisch unter 27 88 24 75. einfal hilft u.a. bei folgenden Fragestellungen:

·        Entwicklung einer beruflichen Perspektive

·        Suche nach geeigneten Arbeitgebern

·        Anträge, Behördengänge und Wohnungssuche

·        Deutschkurse und Schulabschlüsse

·        Anerkennung von ausländischen Zeugnissen

·        Problemen mit dem anderen Elternteil

·        Berufsausbildungen mit gesicherter Kinderbetreuung

·        Beratungs-, Bildungs- und Freizeitwünschen im Norden Hamburgs

·        körperlichen Bewegungsangeboten

·        der Organisation einer gesicherten Kinderbetreuung

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, der Freien und Hansestadt Hamburg und von Jobcenter team.arbeit.hamburg.