Aktuelles von der einfal GmbH

Mit Soloturn Plus in die Arbeitswelt

Montag, 23. Januar 2017

Kinder erziehen und Beruf? Das geht!

Fast 550 (Allein)Erziehende wurden zwischen 2014 und 2016 im Jobclub Soloturn durch Coaching, Workshops und andere für Sie passende Angebote aktiv unterstützt. Über 200 von Ihnen fanden einen Arbeitsplatz, eine Ausbildung oder eine Qualifizierung, die sie ihrem Ziel näher brachte.

Auch in diesem Jahr sind wir wieder für Sie da! Wir helfen Ihnen bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive, der Organisation des familiären Alltags und der Kinderbetreuung, bei Behördenangelegenheiten oder der Belegung von Sprachkursen. Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen aussagekräftige Bewerbungsunterlagen und suchen nach geeigneten Tätigkeiten und Ausbildungen.

Kommen Sie einfach vorbei oder vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen zum Projekt und unseren Beratungsstandorten und -zeiten finden Sie hier: http://www.einfal.de/projekte/soloturn/


Aktuelles

Kultur Café St Pauli: "Lesewoche der Liebe"

14. Februar ist Valentinstag und das Spenda Bel KulturCafé St Pauli bietet einen Einblick in die...

14.02.2018

Gesucht: Anleiter/innen Arbeitsgelegenheiten

Seien Sie bei den neuen Projekten mit dabei!

05.02.2018

01.02.2018 Maßnahmestart Arbeitsgelegenheiten

Pünktlich zum Maßnahmestart waren alle Arbeitsplätze eingerichtet.

01.02.2018

Neues Projekt für Alleinerziehende

Ab 1. März 2012 unterstützt einfal Alleinerziehende aus den Bezirken Hamburg-Nord und Wandsbek. Die Hilfsangebote richten sich an alle die Kinderbetreuung und Arbeit in Einklang bringen möchten und die ihre Kinder unterbringen und den Schritt ins Berufsleben schaffen möchten, oder die täglich ihre Arbeitszeit ausweiten möchten. Unser Beratungsteam ist täglich von 8 bis 16 Uhr in der Elsässer Straße 4 (U-Bahn Alter Teichweg) erreichbar oder telefonisch unter 27 88 24 75. einfal hilft u.a. bei folgenden Fragestellungen:

·        Entwicklung einer beruflichen Perspektive

·        Suche nach geeigneten Arbeitgebern

·        Anträge, Behördengänge und Wohnungssuche

·        Deutschkurse und Schulabschlüsse

·        Anerkennung von ausländischen Zeugnissen

·        Problemen mit dem anderen Elternteil

·        Berufsausbildungen mit gesicherter Kinderbetreuung

·        Beratungs-, Bildungs- und Freizeitwünschen im Norden Hamburgs

·        körperlichen Bewegungsangeboten

·        der Organisation einer gesicherten Kinderbetreuung

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, der Freien und Hansestadt Hamburg und von Jobcenter team.arbeit.hamburg.